07522 7958-0 info@bgwangen.de
Hans-Schnitzer-Weg 10 88239 Wangen im Allgäu


Ihr Ansprechpartner bei: 

  • Technischen Problemen in Ihrer Wohnung
  • Vorabnahmen bei Auszug aus der Wohnung
  • Wohnungsübergaben bei Mieterwechsel

Häufig gestellte Fragen zur Technik

Bitte melden Sie den Schaden in der Telefonzentrale der |BG|Wangen. Ihr Anliegen wird an den entsprechenden Bautechniker oder Handwerker weitergeleitet. Dieser setzt sich mit Ihnen in Verbindung.

Es werden die Schönheitsreparaturen festgelegt und protokolliert.

Die bei der Vorabnahme festgelegten Schönheitsreparaturen und Vereinbarungen müssen abgeschlossen und erledigt sein. Die Zähler werden abgelesen und die Schlüssel vollständig übergeben. Ein Protokoll der Wohnungsübergabe wird erstellt.

Ein richtiges Heiz- und Lüftungsverhalten wirkt sich positiv auf die Höhe der Betriebskosten aus und beugt Schimmelbildung vor.

Was Sie beim Heizen und Lüften beachten sollten:

Richtig Heizen: Heizen Sie alle Räume ausreichend und vor allem kontinuierlich. Morgens die Heizung abstellen und abends voll aufdrehen bringt keine Ersparnis und kein gesundes Raumklima.Türen zu weniger beheizten Räumen halten Sie bitte stets geschlossen. Die Luftzirkulation sollte nicht unterbunden werden, indem Möbelstücke direkt an die Wände gerückt werden. Das ist besonders an Außenwänden wichtig. Lassen Sie einen Mindestabstand von 5 cm, besser noch 10 cm zu diesen Wänden. Um die Wärmeabgabe der Heizkörper nicht zu verhindern, beachten Sie bitte, das sich keine zu langen Vorhänge, Verkleidungen oder Möbel vor den Heizkörpern befinden. Durch solche Wärmestaus erhöhen sich die Wärmeverluste nach außen und bei verbrauchsabhängiger Abrechnung kann Ihr Heizkostenverteiler einen bis zu 20% höheren Verbrauchsanteil registrieren.

Richtig Lüften: Bdarfsgerecht und energiebewusst lüften Sie mit einer "Stoßlüftung". Öffnen Sie Fenster und Türen ca. 10 Minuten um einen Durchzug zu erreichen. Die verbrauchte Luft entweicht und es geht nur sehr wenig Wärme verloren. Diese Lüftung sollte mehrmals am Tag wiederholt werden, jedoch mindestens morgens und abends. Bitte vermeiden Sie während der Heizperiode Dauerlüften und Lüften durch Kippen der Fenster. Gekippte Fenster verursachen einen deutlich höheren Wärmeverlust gegenüber einer gezielten "Stoßlüftung" und fördern in vielen Fällen Schimmelbildung. Hydrometer zum Messen der Luftfeuchtigkeit können Sie gegen eine geringe Gebühr im Fachhandel erwerben.

Die Broschüre ist bei uns in der Geschäftsstelle kostenlos erhältlich.

 

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns